Modesau: Ein Schwein träumt von Fashion

modesau-6

Ich möchte euch gerne eins meiner bereits verschenkten (Vor-) Weihnachtsgeschenke präsentieren 🙂 Es ist eine Modesau, weil die Beschenkte Schweine liebt… und Mode 😀 Also habe ich die kleine Sau ausgestattet mit einer gehäkelten Nachbildung ihrer Michael Kors Tasche und ihrem Armband von Tiffany und natürlich alles in den Lieblingsfarben. Aber seht selbst:

Da die Sau absolut einzigartig bleibt, wird es keine Anleitung dazu geben. Die Idee dazu ist selbstverständlich wie immer meine eigene und die Sau ist frei aus dem Kopf heraus gehäkelt 🙂

Advertisements

Remake von Dobby, dem Hauselch :)

Ich hatte Lust noch mal eins meiner alten Tiere zu häkeln und habe mich aufgrund der Jahreszeit für meinen Elch Dobby entschieden. Aber nach Anleitung zu häkeln ist einfach nicht mein Ding, nicht mal wenn es meine eigene ist 😀 daher habe ich Dobby einfach „neu erfunden“. Socken und einen Schal musste der neue unbedingt haben!
Witzig finde ich zu sehen, wie sich mein Stil im Laufe eines Jahres verändert bzw. verfeinert hat 🙂
Zum neuen Dobby wird es keine Anleitung geben und die für den alten gibt es derzeit nur als Gewinn bei meinen regelmäßigen Verlosungen. 

 

Tutorial: Dem Schmuck-Chaos auf der Spur

Kennst du das? Du möchtest abends weggehen, bist mal wieder spät dran und möchtest aber unbedingt noch schnell ein Armband anziehen… Tja, „schnell“ ist wohl relativ, wenn du so ein Chaot bist wie ich. Mein Schmuck fliegt nämlich grundsätzlich durcheinander. Ein Teil liegt auf dem Sideboard im Schlafzimmer, ein anderer Teil im Bad und weitere Teile findet man auf einem Rundgang durch die Wohnung. Ich lege einfach alles dort ab, wo ich mich gerade befinde und somit herrscht natürlich das perfekte Chaos! Und wo sind eigentlich meine Lieblingsohrringe…?

Damit ist jetzt Schluss! Sonntagsabends wird choconili natürlich noch von der Muse geküsst und kommt auf die Idee „och, könntest ja jetzt eigentlich noch schnell was basteln!“

Und auch hier ist das Stichwort wieder „schnell“, denn die folgende Bastelidee geht wirklich fix, man braucht kaum Material und es sieht anschließend auch noch richtig gut aus.

12208146_10205040360357841_1294630604_n

Das Material:

  • das Papp-Überbleibsel einer Küchenrolle
  • Deko-Filz in der Lieblingsfarbe (meinen habe ich bei Aldi-Süd letztes Jahr im Angebot gekauft -> klick mal hier)
  • einen alten – oder neuen – Bilderrahmen
  • Heißklebepistole

Die Armbandrolle:

Schneide deinen Filz zurecht, sodass du damit die Papprolle einmal umwickel kannst. Die Ränder nun mit der Heißklebepistole an der Rolle fixieren. wenn du keine Heißklebepistole hast, dann kannst du den Filz auch annähen. Wer es gerne noch etwas eleganter hat, kann auch noch eine Schleife um die Rolle binden. Nun die Armband auf die Rolle schieben und schon bist du fertig!

12232993_10205040360077834_514838942_n 12226393_10205040358397792_2000942536_n

Das Ohrringsgemälde:

Nimm die Rückwand und die Glasscheibe aus deinem Bilderrahmen. Wir brauchen nämlich ausschließlich den nackten Rahmen. Schneide deinen Filz auf die Größe der Rückwand und klebe sie an den Rändern mit Heißkleber von hinten am Rahmen fest. Kurz den Kleber trocknen und erstarren lassen und schon kannst du deine Ohrringe durch den Filz pieksen und von hinten mit dem Verschluss sichern. Auch hier kann man wieder weitere Dekoration anbringen, aber ich mag die schlichte Eleganz.

12226347_10205040358157786_582458614_n

Zack – und schon fertig! Eine Bastelarbeit von maximal einer Viertelstunde und schon finde ich immer meinen Schmuck auf Anhieb. Und schön drapiert ist er nun auch. Ich muss mich nur noch daran halten ihn immer wieder auf die Rolle zu schieben bzw. die Ohrringe anzubringen…

Viel Spaß beim basteln 🙂

Deine choconili

Kreative Ausstellungen und ein wundervolles Wochenende

Liebes kreatives Tagebuch,

dies war ein Wochenende ganz nach meinem Geschmack, denn ich habe an diesem Wochenende zum ersten mal gleich zwei Handarbeitsaustellungen besucht! Ich wollte immer schon mal auf so eine Messe, aber bisher waren sie einfach immer zu weit weg! Aber dieses Mal waren beide Ausstellungen ganz in meiner Nähe und ich habe mich tagelang darauf gefreut dort hinzugehen. Begleitet hat mich am Samstag mein bester Freund, Manager und Informatikprofi Patrick – ich konnte ihm das ganze also als Geschäftsreise andrehen 😀

Weil ich die Atmosphäre so gut wie möglich festhalten und mitnehmen wollte, habe ich viele Fotos gemacht – eine Ausstellerin hat deswegen sogar geschimpft. Aber davon lasse ich mich natürlich nicht beirren!

Angefangen beim Samstag auf der deine eigenART mit Dawanda als Veranstalter:

Panorama

Dieser Anblick lies mein Herz höher schlagen! Rein ins Getümmel!

Überblick

bunter Planer

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Farben! Dieser wunderschöne Kalender hat es mir direkt angetan. Er ist so wunderbar chaotisch, nichts ist gerade, nichtss mit dem PC geschrieben und trotzdem ist alles stimmig und hat einen wunderbar harmonischen Gesamteindruck hinterlassen. Künstlerin ist Frau Ottilie.

drecksack!Ausbeute

Was hat es mir dieses… Vieh… von mina s meise angetan! Man, ist der niedlich! Ich habe mir zwei Postkarten und eine Baumwolltasche mit seinem Motiv drauf gekauft (Bild oben rechts).

süße Schachteln

Es wird kitschig. Und glitzernd. Und absolut niedlich! Angetan haben es mir auch diese süßen Kleinigkeiten von Zeit(T)raum. Prädikat: Klein, aber oho.

Chaosplaner Lederplaner    süße Sonderangebote

Ich finde Lederbücher besonders Klasse. Speziell die aufwändigen, die raffinierte Verschlüsse haben und Gedanken oder Geheimnisse wunderbar vor neugierigen Augen verbergen können. Der „Chaosplaner“ hat mich sofort angesprochen… komisch… Diese Werke sind übrigens von der sehr sympatischen Ausstellerin Ivona, die mir ein bisschen etwas über eines ihrer Bücher erzählt hat. Ich hätte eins der Bücher am liebsten sofort mitgenommen, aber noch muss ich kleiner Azubi auf’s Geld schauen.

Knöpfe

Zuckersüß fand ich auch diese Knöpfe von M. Beurskens, die leider keinen Onlineshop hat.

winzig liebevoll aufgebaut

Absolut liebevoll dekoriert war der Stand von Dany’s Art. Auch hier kann ich leider keine Homepage verlinken.

Fuchs aus alter Couch

Dieser Fuchs… so wunderschön und weich! Ich musste ihn unbedingt anfassen und fotografieren und wünschte mir, ich hätte ihn adoptieren können. Seine Erschafferin IWEE hat mir erzählt, dass er mal eine Couch war. Sehr beeindruckend, aber als Fuchs gefiel er mir doch deutlich besser!

beeindruckender Schmuck 12226370_10205034629134564_933636055_n

Dieser Schmuck ist grandios! Ich hing mit der Nase knapp über den Ausstellungsstücken und kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus! Ich kann es immer noch kaum in Worte fassen, was Fräulein Unwirsch dort zaubert. Wie von Elfenhand… wirklich… ich bin noch immer absolut sprachlos über so viel filigranes Können! Zu finden ist sie auch auf Facebook. Ich habe direkt meinen Daumen dortgelassen.

Ausbeute2 meins 12202023_10205034822099388_1541512589_n

Und nun kommt mein persönliches Highlight, Mit nach Hause begleiten durfte mich dieses wunderschöne Armband aus einem gefärbten Seidenband in meiner absoluten Lieblingsfarbe. Ich unterhielt mich super nett mit der Designerin von misc. und freute mich darüber, so nette Menschen getroffen zu haben. Dies war aber nicht das Ende meiner Geschichte! Denn am Sonntag besuchte ich die dataillverliebt-Ausstellung im Neusser Zeughaus (Neuss ist die Nachbarstadt von Düsseldorf) und wessen Stand traf ich dort an? Den von misc.! Ich habe mich riesig gefreut und weil ich auch noch mein neues Armband trug, konnte sich die Designerin an mich erinnern! Wir redeten wieder nett miteinander, staunten welche Zufälle es doch im Leben gibt und stellten dabei direkt fest, dass wir nur einen Ort auseinander wohnen! Die Welt ist klein!

Crepes kleine Stärkung

Eine kleine Stärkung gönnten wir uns am Ende noch bei diesem niedlichen Stand mit zwei netten, jungen Verkäuferinnen, die liebevoll unsere Crêpes zubereiteten. Schmeckte super!

Weiter geht’s am Sonntag mit der detaillverliebt-Ausstellung in Neuss:

12212475_10205034628294543_1987326543_n

Da sie sehr kinderorientiert war, kann ich dazu nicht besonders viel sagen. Deswegen, lasse ich einfach mal die Bilder sprechen.

12226823_10205034628134539_473873691_n12226725_10205034628094538_409090928_n12207894_10205034627014511_1986919992_n 12226461_10205034627614526_1104330998_n12204884_10205034628054537_1482205150_n 12212054_10205034627494523_318786580_n  12226763_10205034627894533_1580804166_n12210927_10205034627654527_1158032000_o